Trainingslager der Laufgemeinschaft

Einmal im Jahr organisieren wir für unsere Mitglieder ein Trainingswochenende an der Ostsee.

Was da so passiert, findet Ihr auf dieser Seite.


Unser Wintertrainingslager wird vom 23.-25. Februar 2018 in Tassenheide, auf Usedom, stattfinden.

Hast Du Lust uns zu begleiten, dann melde Dich gern bei uns.


Trainingslager 2016

 

Seit 2009 lebt die Tradition Trainingslager Trassenheide. Am ersten oder zweiten Märzwochenende fahren wir auf die Insel Usedom, um dort zu laufen, zu grillen, gemeinsam etwas zu unternehmen und Spaß zu haben.

Ja: auch in diesem März konnten wir, trotz geringerer Beteiligung, die Tradition „Trainingslager Trassenheide“ fortsetzen. Unser kleiner bunt zusammengesetzter Trupp wandelte auf den Spuren der Vorjahre:

Nach der Ankunft am Freitagabend hieß es Grillen – natürlich draußen. Eng zusammengerückt trotzten wir der Null-Grad-Grenze und ließen uns die liebevoll zubereiteten Salate zu Grillfleisch und –wurst schmecken. Ein oder zwei Schlucke Bier dazu – super!

 


 

Am Samstag dann fegte ein eisiger Wind über die Dünen. Das Teilnehmerfeld des Trainingslagers teilte sich - ausgeschlafen und frisch gestärkt - in Abreisende (Petra und Günter hatten noch andere Verpflichtungen und waren schon Donnerstag gekommen), Läufer, Radler, Spaziergänger, Strandbuddler  und  Schwimmer (Thermalbad, versteht sich). Jeder in seinem Tempo, jeder gemäß seiner Kondition. Die herausragende Leistung vollbrachten dabei Hannes und Jörg, die sich gegenseitig anspornend, bergauf und bergab, bis zur deutsch polnischen Grenze und zurück kämpften. Per Tourenrad! Ohne E-Motor!

Abends, 19.00 Uhr – Treffpunkt Kaliebe, unsere Stammgaststätte. Wohlverdient.  Wie immer in angenehmer Atmosphäre und in sehr guter Qualität. Den Abend ließen wir mit einem kleinen Plausch am Nürnberg`schen Kamin ausklingen, wo Jörg und Dieter uns mit Episoden aus der Geschichte der Leichtathletik unterhielten.


 

Nach dem gemeinsamen Abschlussfrühstück am Sonntag war noch ein wenig individuelle Beschäftigung angesagt. Wer wollte, machte ein Läufchen, andere waren am Strand oder hinter den Dünen unterwegs. Nach dem Mittag hieß es wieder für alle 'heimwärts'.

 

Wir freuen uns auf das nächste Jahr, in dem vielleicht der eine oder die andere , die dieses Mal verhindert waren, wieder dabei sein werden.